Erweiterungsqualifikation Früherziehung

 

B1Die Erweiterungsqualifikation Früherziehung bietet für Schüler/innen die Möglichkeit der intensiven Auseinandersetzung mit dem Kind von 0-3 Jahren.

In der 3.Klasse liegt der Ausbildungsschwerpunkt in der bedürfnisgerechten Gestaltung des Tagesablaufes. Themen wie Wickeln, Essen, Schlafen und Spielen bzw. Spielmaterialien werden bearbeitet.

In der 4. Klasse sind die Inhalte vor allem entwicklungsfördernde Maßnahmen in den Bildungsbereichen Motorik, Wahrnehmung, Sozialisation, Emotion und Sprachentwicklung. Dazu werden in der Praxis passende Methoden ausprobiert, wie etwa ein Fingerspiel, das zuerst mit dem ganzen Körper bzw. den Füßen gespielt wird, bevor die Finger zum Einsatz kommen.

In der 5.Klasse stehen unterschiedliche pädagogische Konzepte der Kleinkindbetreuung am Programm, wie die alterserweiterte Gruppe im Kindergarten, Spielraumgruppen oder Montessori-Kindergruppen. Zusätzlich lernen die Schüler/innen noch weitere Institutionen für Kleinkinder kennen, beispielsweise findet in diesem Zusammenhang auch ein Besuch beim Babyschwimmen statt.

Das Ziel der Ausbildung ist die Fähigkeit, das unter 3-jährige Kind bedürfnisgerecht, entwicklungsgemäß und individuell in seiner Entwicklung zu begleiten und zu fördern.

Ausgebildete Früherzieher/innen arbeiten im Berufsfeld der Kinderkrippen und Krabbelstuben, ebenso wie in alterserweiterten Kindergartengruppen und anderen diversen Einrichtungen für Säuglinge und Kleinkinder.

 

 


Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail