Mrz 032017
 

Am 23.3.2017 fuhr ich mit der 1Ü Klasse der BAfEP Sacré Coeur und der restlichen BAfEP mit Bussen zum Hochkar. Dort angekommen, konnten sich alle eine Ausrüstung ausleihen, die noch eine brauchten. Ich borgte mir Snowboardschuhe und ein Snowboard aus. Dann wurden alle in Gruppen eingeteilt, ich war in der Snowboard-Anfängergruppe. Wir machten zuerst ein paar Übungen im Flachen und dann auf der Anfängerpiste. Später fuhren wir sogar schon mit dem Sessellift auf den Berg und dann eine rote Piste hinunter. Das war schon eine Überwindung! In meiner Gruppe war zwar niemand, den ich kannte, aber es waren alle sehr nett. Ich muss auch sagen, dass es schon sehr anstrengend und nervig war, wenn man dauernd hinfällt, aber ich habe viel Neues gelernt. Um 15.30 Uhr trafen wir uns dann wieder, brachten die ausgeborgten Sachen zurück und fuhren wieder nachhause.

(Lisa Rammel)

 

Die 1Ü und die restliche BAfEP fuhr am Donnerstag, den 23.2.2017, zum Hochkar zum Ski- und Snowboardfahren oder auch zum Schneeschuhwandern. Die Lehrer/innen dachten sich nämlich, dass sie den Jugendlichen und ihren Körpern damit etwas Gutes tun, als sie diesen Skitag planten.
Alle Schüler/innen trafen sich um 7:00 Uhr beim Parkplatz. Die Abfahrt erfolgte um 7:15 mit von der Schule organisierten Bussen. Bei der Raststation St.Pölten-Süd nahmen wir noch weitere wartende Schüler/innen mit.

Wir fuhren in der Profigruppe mit unserer Klassenvorständin und Frau Prof. Kubitschek. Während des Tages teilte sich die Gruppe manchmal, die einen fuhren eine schwarze Piste hinunter, die anderen eine rote. Am Ende des Tages waren alle sehr glücklich und ziemlich erschöpft. Obwohl am darauffolgenden Tag viele über Muskelkater klagten, waren wir uns einig, dass es ein erfolgreicher Skitag war.

(Nicole Krisa, Florian Popenreither, Laetitita Reschop)

 

IMG_20170223_125746


Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Sorry, the comment form is closed at this time.